Ökologie der Säugetiere, Bd. 4

Ökologie der Säugetiere, Bd. 4

22,00 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Art.Nr.: 978-3-933066-30-5

Artikeldatenblatt drucken

Details

Bettina Schmitt
Das Mauswiesel in der Kulturlandschaft Südwestdeutschlands
Abundanz, Reviersysteme und Habitatnutzung

2006, 103 S., mit zahlr. Abb. und Tab.
17 x 24 cm, Br., ISBN 978-3-933066-30-5

Das Mauswiesel (Mustela nivalis) ist als spezialisierter Mäusejäger in der Lage, die unterschiedlichsten Lebensräume zu besiedeln. Obwohl sie dem Auge des Menschen in der Regel verborgen bleiben, kommen Mauswiesel in oft beachtlichen Dichten insbesondere in landwirtschaftlich genutzten Gebieten vor.

Die vorliegende Arbeit ist die erste in Deutschland durchgeführte Untersuchung, die die Bestandssituation sowie die Raum- und Habitatnutzung der Art über mehrere Jahre hinweg wissenschaftlich analysiert. Die mit sehr hohem Zeitaufwand bei Lebendfang und Telemetrie erzielten Resultate geben Einblick in das faszinierende Leben dieser kleinsten Musteliden. Die Ergebnisse dokumentieren die Populationsdichten und jahreszeitlich bedingten Abundanzschwankungen in unterschiedlichen Habitaten und Streifgebietsgrößen sowie die Nutzung der in der Kulturlandschaft vorhandenen Lebensräume.

Die Ergebnisse zeigen eindrucksvoll, dass Mauswiesel hochmobile Tiere sind und flexibel auf schwankende Nahrungsverfügbarkeiten durch Aufgabe der Ortsansässigkeit reagieren. Insbesondere lineare Strukturen wie bewachsene Gräben und Altgrasstreifen spielen eine große Rolle bei Fortbewegung und Jagd.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!