Die Schlingnatter (Beiheft 6) - 2. Aufl.

Die Schlingnatter (Beiheft 6) - 2. Aufl.
Bild vergrößern

22,50 EUR

inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Art.Nr.: 978-3-933066-58-9
Die Schlingnatter (Beiheft 6) - 2. Aufl.

Details

Wolfgang Völkl, Daniel Käsewieter, Dirk Alfermann,
Ulrich Schulte & Burkhard Thiesmeier

Die Schlingnatter
eine heimliche Jägerin

2017, 184 S., mit 67 Abb., 19 Tab. und 16 Farbtafeln
Br, 15 x 21 cm, ISBN 978-3-933066-58-9

Die Schlingnatter gehört zu den weniger bekannten Schlangen Deutschlands. Obwohl sie ein großes Areal von den Alpen bis in die Schleswig’sche Geest und das niedersächsische Tiefland sowie bis an die Ostseeküste besiedelt, wird sie aufgrund ihrer heimlichen Lebensweise oft übersehen. Auch in der Wissenschaft blieb die Schlingnatter lange Zeit unbeachtet. Erst in den letzten Jahrzehnten wurde sie eingehender untersucht, sodass heute viele Bereiche aus ihrem Lebenszyklus gut bekannt sind.
Der Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit liegt in der Darstellung der Lebensraumansprüche, der Raumnutzung, der Ernährung und der Populationsbiologie. Eine detaillierte Kenntnis dieser Zusammenhänge ist die Grundlage für erfolgreiche Schutzkonzepte, die bei der großen Anpassungsfähigkeit der Art immer mit den lokalen Gegebenheiten abgestimmt werden müssen. Hierzu bietet die vorliegende Arbeit eine Vielzahl an Anregungen.
Der Schutz der Schlingnatter ist von nationalem Interesse, da die Art nicht nur bundesweit als gefährdet gilt, sondern auch im Anhang IV der FFH-Richtlinie geführt wird. Als Leitart für naturschutzfachlich hochwertige, nährstoffarme Flächen und deren typischen Lebensgemeinschaften, signalisiert ihr Vorkommen eine überregionale Bedeutung des betreffenden Gebietes. Der Schutz der heimlichen und spezialisierten Jägerin, die sich auch zu einem großen Teil von Eidechsen und Blindschleichen ernährt, muss immer einen allgemeinen Reptilienschutz miteinbeziehen.

In der vorliegenden Überarbeitung wurden etwa 160 neue Arbeiten berücksichtigt und der Band um 33 Seiten gegenüber der 1. Auflage erweitert.
 

Kunden-Tipp

Kunden, die diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel bestellt:

Methoden der Feldherpetologie (Suppl. 15)

Methoden der Feldherpetologie (Suppl. 15)

Monika Hachtel, Martin Schlüpmann, Burkhard Thiesmeier & Klaus Weddeling (Hrsg.)
Methoden der Feldherpetologie

Supplement 15 der Zeitschrift für Feldherpetologie
2009, 424 Seiten mit 21 Beiträgen verschiedener Autoren
17 x 24 cm, Br., ISBN 978-3-933066-41-1
(im Abo nur 39,50 €)

44,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Die Mauereidechse (Beiheft 12)

Die Mauereidechse (Beiheft 12)

Ulrich Schulte
Die Mauereidechse
erfolgreich im Schlepptau des Menschen

2008, 160 S., 56 Abb., 17 Tab., 16 Farbtafeln
Br., 15 x 21 cm, ISBN 978-3-933066-36-7
(im Abo nur 18,50 €)

21,50 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
FM 2017, Heft 8

FM 2017, Heft 8

Feldherpetologisches Magazin

2017, Heft 8, 48 Seiten

6,90 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Umsiedlungen Amphibien Reptilien (Suppl. 20)

Umsiedlungen Amphibien Reptilien (Suppl. 20)

Monika Hachtel, Christian Göcking, Norbert Menke, Ulrich Schulte, Michael Schwartze & Klaus Weddeling (Hrsg.)

Um- und Wiederansiedlung von Amphibien und Reptilien

Beispiele, Probleme, Lösungsansätze

Supplement 20 der Zeitschrift für Feldherpetologie
2017, 296 Seiten, mit zahlreichen Fotos und Tabellen in Farbe, 17 x 24 cm, Br., ISBN 978-3-933066-59-6
(im Abo nur 32,90 €)

36,90 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
Die Wildkatze

Die Wildkatze

PIECHOCKI, R. (1990)

Die Wildkatze


Neue Brehm-Bücherei Bd. 189, 232 S., Br, 15 x 21 cm

20,00 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)
ZfF 2017, Heft 2

ZfF 2017, Heft 2

Zeitschrift für Feldherpetologie

Band 24, 2017
Heft 2, 128 Seiten
(im Abo nur 13,75 €)

15,90 EUR (inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versandkosten)

Diesen Artikel haben wir am Samstag, 22. April 2017 in unseren Katalog aufgenommen.

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?
Parse Time: 0.101s